Events für aktive Singles

 

Verliebt, verlobt, verschmäht

Führung durch das Ludwigsburger Schloß

Erst Residenz der Herzöge, dann Sommeraufenthalt des ersten württembergischen Königs: Schloss Ludwigsburg spielt eine wichtige Rolle  in der Geschichte des Landes. Bei einem Rundgang durch die  herrschaftlichen Prunkräume erleben wir einen beeindruckenden  Streifzug durch die Zeiten, vom üppigen Barock über das verspielte  Rokoko bis hin zum eleganten Klassizismus. Eine Besonderheit ist das  Schlosstheater mit seiner originalen Bühnenmaschinerie aus dem Jahr 1758.

Aber bevor wir in die Vergangenheit abtauchen, treffen wir uns zum Kennenlernen im Innenhof des Schlosses am Brunnen. Nach ersten Gesprächen mit den anderen Teilnehmern beginnt die spannende Führung durch's Schloss rund um die Liebe:  

Ludwigsburg, 1830: Zwei Damen besuchen das Schloss, jung und verliebt die eine, nüchtern und verheiratet die andere. Die beiden Bürgerinnen erzählen einander, was sie von dynastischen Vernunftehen und Maitressenwirtschaft der Schlossbewohner wissen. Und doch: Auch hier gab es die große Liebe – das ist das Fazit beim Gang durch die Räume des Herzogs Carl Eugen, die Vorzimmer des Königs, durch Theater und Schlosskirche.

Bitte beachten: Auf dem Schlossareal ist das Fotografieren für private Zwecke erlaubt. In den Schlossräumen ist das Fotografieren nicht gestattet.


 

Enthaltene Leitungen:

  • Begrüßung, Organisation und Begleitung durch singles-but-looking.de
  • Historische Kostümführung durch das Ludwigsburger Schloß
  • Begrüßungssnack
  • Eintritt ins Schloss

 

Treffpunkt: Residenzschloss Ludwigsburg
Schlossstraße 30
71634 Ludwigsburg

Samstag 12. Oktober 2019

14:30 - 17:30 Uhr

Betreuer: Steffi

Teilnehmer: 12 bis 20 Singles gleichverteilt von 40 - 55 Jahren

44- Euro (inkl. 19% MwSt)

 

zur Anmeldung   


Und danach:

besteht die Möglichkeit, gemeinsam die Kürbisausstellung im Blühenden Barock zu besuchen. Da das Blühende Barock ein eigenes Unternehmen ist und nicht zum Residenzschloss Ludwigsburg gehört, fällt dafür ein separater Eintrittspreis an (9,- Euro), der vor Ort direkt bezahlt werden kann.